In Anlehnung an die Serie von Julian, Begriffe aus dem Blockchain-Ecosystem in unter einer Minute zu erklären (hier geht es zum Video), soll es heute kurz und knapp um das Thema Blockchain-Anwendungen gehen.

Rufen wir uns nochmal kurz ins Gedächtnis, was eine Blockchain ist: Eine digitale Datei, die von den Usern gedownloadet, in Blöcke unterteilt und up to date gehalten wird.

Was wird in dieser digitalen Datei gespeichert?

Genau diese Informationen werden als Blockchain-Anwendungen bezeichnet. Die bekannteste Anwendung sind Finanzdaten, also Kryptowährungen. Im Prinzip lediglich eine von vielen möglichen Anwendungen. Ein weiteres bekanntes Beispiel sind sogenannte Smart Contracts (schlaue Verträge), welche dezentral gespeichert werden der bekannteste Vertreter ist hier Ethereum. Aber auch andere Anwendungen können mit Hilfe der Blockchain abgebildet und gesichert werden, z.B. Inhalte von Versicherungen, Wetten, Gesundheitsinformationen von Patienten und in nicht allzu ferner Zukunft kann es Anwendungen in den Bereichen der selbstfahrenden Autos, Drohnen-Technologie oder Informationssicherung über Galaxien hinweg geben (Letzteres aktuell doch noch weit in der Ferne :)). Es bleibt auf jeden fall spannend und wir werden in der Zukunft einige coole Anwendungen sehen.

In den Kommentaren des YouTube-Videos kannst du gerne deine spannendste Blockchain-Anwendung posten, damit diese eventuell in einem späteren Video und Post erklärt wird.